Bandwickler

AUFMACHUNG
BANDWICKLER

Aufmachung Bandwickler BWW

BWW

Für das Wickeln elastischer und nicht-elastischer Bänder und Litzen auf Scheibenspulen und Jumbokerne hinter Web- und Wirkmaschinen; alle Wickelstellen mit gleicher Bandgeschwindigkeit.

Dieser Wickler wurde speziell für die Anordnung hinter Web-/Wirkmaschinen für Schmaltextilien entwickelt. Er bietet die Möglichkeit, Bänder im Anschluss an den Web-/Wirkprozess parallel auf Jumbo-Kerne oder Flanschspulen zu wickeln. Wickel-Start und -Stop sowie die Einstellung der Bandspannung werden durch einen Tänzer gesteuert. Verlegegeschwindigkeit und -hub sind individuell auf die Wickelkörperabmessungen einstellbar. Für einen geraden Wickelaufbau können Umkehrpunkt sowie Umkehrverzögerung der Verlegung vom Bedienpersonal leicht eingestellt werden. Das Resultat: eine perfekte Wicklung, welche sich bestens für die hocheffiziente Weiterverarbeitung auf Aufmachungsmaschinen oder für andere Prozesse wie Färben, Thermofixieren und weiteres eignet.

Downloads
BWW_F_en_61038_07_07.pdf
EN 390.04 KB
BWW_F_de_61038_07_07.pdf
DE 391.23 KB
BWW_F_es_61038_07_07.pdf
ES 391.77 KB
BWW_F_tr_61038_07_07.pdf
TR 436.70 KB
BWW_F_ch_61038_07_07.pdf
CN 540.94 KB

BWF

Wie BWW, aber platziert hinter Färbe- und Appreturmaschinen; Bandgeschwindigkeit je Wickelstelle individuell wählbar.

BWKH

Für das Wickeln von Klett- und Haftbändern hinter der Webmaschine.

ZWI

Für das Wickeln von leichten bis schweren technischen Artikeln auf Kerne in Rollenform.

Dieser Wickler wird direkt hinter eine Bandweb- oder -wirkmaschine platziert. Er ermöglicht das gleichzeitige Aufwickeln von bis zu 6 Bändern auf grosse Rollen synchron zum Web-/Wirkprozess. Die Rolle wird durch eine Achse im Zentrum angetrieben. Bei schmalen Bandbreiten oder hohen Zugkräften können seitliche Scheiben verwendet werden. Dies sorgt für einen sauberen Rollenaufbau und verhindert zu hohe Spannungen im Zentrum. Der gemeinsame Rollenantrieb bedingt eine gleiche Banddicke, gleiche Geschwindigkeit und gleiche Rollendurchmesser aller Wickelstellen. Die Wickelgeschwindigkeit wird der Web- resp. Wirkgeschwindigkeit über einen Tänzerarm und den frequenzgesteuerten Antrieb angepasst.

 

Downloads
ZWI_en_61037_05_07.pdf
EN 137.78 KB
ZWI_de_61037_05_07.pdf
DE 140.91 KB
ZWI_es_61037_05_07.pdf
ES 140.07 KB
ZWI_tr_61037_05_07.pdf
TR 179.42 KB
ZWI_zh_61037_05_07.pdf
CN 279.03 KB
Aufmachung Bandwickler DW

DW

Für das Wickeln von leicht dehnbaren Bändern auf Kerne in Rollenform. Speziell geeignet für Verbandstoff und ähnliche Bänder. Für Einsatz ab Doppelstöcker-Webmaschinen geeignet.

Der Dockenwickler ermöglicht das gleichzeitige Aufrollen mehrerer Bänder unter konstanter Wickelspannung auf Kerne. Die Rollen werden an ihrem äusseren Umfang durch eine Wickeltrommel angetrieben. Eine Tänzereinrichtung übernimmt die Geschwindigkeitssteuerung, so dass der DW ohne elektrische Verknüpfung direkt mit der Web-/Wirkmaschine kombiniert werden kann. Die Kerne werden zwischen Stangen geführt und verschieben sich bei grösser werdendem Rolldurchmesser nach oben. Die Rollen können unabhängig voneinander gewechselt werden. Die Produktionsgeschwindigkeit der zu wickelnden Bänder muss gleich sein. Der DW wird hauptsächlich für elastische Bänder wie Bandagen, Umwindegarn-Artikel mit Gummifäden und sonstige Bänder mit geringem Gummianteil eingesetzt.

Downloads
DW_en_05_07.pdf
EN 186.72 KB
DW_de_05_07.pdf
DE 187.31 KB
DW_es_05_07.pdf
ES 188.15 KB
DW_tr_05_07.pdf
TR 223.62 KB
DW_zh_05_07.pdf
CN 231.01 KB

BWI